Airborne-Museum, Niederlande

Lichtpunt Theatertechniek realisierte die Auslagen- und Dioramabeleuchtung des Airborne-Museums in Arhnem (Niederlande) mit der CLS Florence GII. Die CLS-Florence-Serie besteht aus losen Modulen mit Cree-LEDs und verschiedenen Gehäusen. Hierdurch wird eine Reihe von Kombinationen ermöglicht, gleichzeitig ergeben sich enorme Beleuchtungsmöglichkeiten. Die Florence-Module lassen sich um 350° rotieren, wodurch dieses Ausrüstungsteil zur Beleuchtung von Objekten bestens geeignet ist.

Die Florence mit kaltem Weiß wird für die Hintergrundbeleuchtung eingesetzt, während die Florence mit warmem Licht für das Frontlicht zum Einsatz kommt, sodass innerhalb einer relativ kurzen Distanz Tiefe geschaffen wird. Das Airborne-Museum entschied sich nicht nur wegen der energiefreundlichen Eigenschaften für LED, sondern auch wegen der geringen Wärmeausbreitung und der nichtvorhandenen ultravioletten (UV) und infraroten (IR) Strahlung. Hierdurch wird ein besserer Erhalt der empfindlichen Ausstellungsgegenstände gesichert.

Lichtdesigner: Leon van Warmerdam
Architekt: Albert Diederik
Installation: Lichtpunt Theatertechniek

Verwendetes CLS Produkte

Ähnliche Projekte