Amsterdam 1900, Niederlande

Das Amsterdamer Stadtarchiv ist das historische Dokumentationszentrum der Stadt Amsterdam. Das Archivgut, das hier lagert, ist so umfassend, dass es eine Länge von etwa 50 km einnehmen würde. Ebenfalls werden hier Millionen von Zeichnungen, Drucken und Landkarten aufbewahrt. Darüber hinaus beherbergt das Stadtarchiv noch eine Bibliothek sowie ein umfassendes Foto-, Ton- und Filmarchiv.

Die Ausstellung, Amsterdam im Jahre 1900, umfasst 300 Fotografien, die vor allem das Leben und Arbeiten in Amsterdam um das Jahr 1900 herum dokumentieren. Der Aufstieg der Industrie und die Errichtung von bedeutenden Gebäuden, wie die Amsterdamer Börse Beurs von Berlage, und der Amsterdamer Hauptbahnhof stehen hier im Vordergrund, wie auch das alltägliche Leben in den Armenvierteln.

Zuständig für die Planung und Verwirklichung des Lichtdesigns war die Firma Rapenburg Plaza, die in Amsterdam ihren Sitz hat. Die Wahl fiel auf die Leuchtenserie Ultima Track. Diese Leuchtenserie ist ausgestattet mit LED-Lichtquellen von 3000K und wartet mit einem CRI-Wert von > 95 auf. Neben einer Vielzahl an Öffnungswinkeln verfügt die Ultima Track Leuchtenserie auch noch über einen elliptischen Winkel.

Zusätzlich kam auch noch die Leuchte Focus 230V Track mit Magno-Dimmung zum Einsatz. Dies ist ein ganz besonders kompakter Strahler, der in einem Bereich von 15° – 65° zoombar ist und auf nahezu alle gängigen Schienensysteme passt. Mit der Magno-Dimm-Technologie lässt sich jeder Strahler einzeln und äußerst präzise dimmen.

Wir bedanken uns bei Jeffery Steenbergen für die freundliche Überlassung des Bildmaterials über Amsterdam im Jahre 1900.

Verwendetes CLS Produkte