Mumien, Leben jenseits des Todes, Niederlande

Auf dieser neuen Ausstellung im Drents-Museum in Assen (Niederlande) wurde die Focus Compact Spot zum ersten Mal eingesetzt. Nie zuvor wurden in den Niederlanden so viele Mumien auf einmal ausgestellt. Mehr als 60 menschliche und Tiermumien können auf dieser bemerkenswerten Ausstellung betrachtet werden. Die Besucher können zudem einiges darüber lernen, wie es zur Entstehung von Mumien kam und wie sie es geschafft haben, nach ihrem Tod für ganze Jahrtausende zu „überleben“, um von dieser und von zukünftigen Generationen betrachtet zu werden.

Die Gestalter der Ausstellung hatten bereits vorher mit der ursprünglichen Version der CLS Focus-Leuchte gearbeitet – zu ihrer vollen Zufriedenheit. Trotzdem äußerten sie den Wunsch nach einer kompakteren Variante.

Innerhalb eines Zeitraums von weniger als zwei Monaten gelang es CLS, diese kompakte Version zu gestalten und herzustellen, während die Beleuchtungseigenschaften einschließlich des Zoombereichs erhalten blieben.

CLS-Händler Lichtpunt Theatertechniek (Groningen, Niederlande) lieferte die 130 Focus-Compact-GII Leuchten in 3000K- und in 95 CRI-Versionen. Durch die unterschiedlichen verfügbaren Längen des Verlängerungsstabs ist es möglich, Leuchten in einer Höhe von bis zu 120 cm anzubringen.

Mit der Einführung der Focus Compact GII besteht die Focus-Serie zurzeit aus drei verschiedenen Versionen. Lichtdesigner auf der ganzen Welt sind bekannt dafür, dass sie CLS-Leuchten für ihre Kombination von hoher Qualität und realistischem Preisniveau schätzen. Zahlreiche Museumsprojekte auf der ganzen Welt werden inzwischen monatlich mit CLS-Leuchten ausgestattet.

Verwendetes CLS Produkte