Exposition The Dead Sea Scrolls

‚Die Schriftrollen vom Toten Meer‘ ist eine sehr erfolgreiche Ausstellung im Drents Museum in Assen (Niederlande). Diese Ausstellung wird noch bis zum 5. Januar zu sehen sein, bevor sie nach Linz (Österreich) weiterzieht. Die Ausstellung wurde von der bekannten Amsterdamer Designfirma Kossmann.dejong gestaltet, Lichtdesigner Frank Hulsebosch schuf das Lichtdesign.

CLS-Partner Lichtpunt ist auf Beleuchtung für Museen und Ausstellungen spezialisiert. Bereits in einem frühen Stadium machte er Kossmann.dejong und Frank Hulsebosch auf die CLS Focus Spot aufmerksam. Nach mehreren Tests wurde entschieden, dass es sich bei der CLS Focus Spot um die ideale Beleuchtung für diverse Objekte in den Schaukästen handelte.

Der Lichtpunt-Beleuchtungsberater Léon van Warmerdam lobt vor allem die Lichtausbeute, den großen Einstellungsspielraum des Strahls (Zoom von 15° bis 65°), die Verfügbarkeit ausfahrbarer Stangen von bis zu 120 cm sowie die Möglichkeit, (Korrektur-)Filter zu verwenden.

‚Die CLS Focus Spot bietet eine Kombination von Funktionen, die wir bisher bei keinem anderen Hersteller finden konnten‘, erklärt Léon van Warmerdam. ‚Wir sind sehr begeistert von der CLS Focus und sehen bereits zahlreiche Möglichkeiten für zukünftige Projekte.‘

Auf Anfrage von – und in Zusammenarbeit mit – Frank Hulsebosch und Lichtpunt wird die CLS Focus-Produktreihe bald zu einem vollen Sortiment einzigartiger und hochqualitativer Beleuchtungsprodukte für Schaukästen erweitert, die Lichtdesignern weltweit zur Verfügung steht.

Used fixturesFocus HP spot
Project byLichtpunt, KossmanndeJong, Frank Hulsebosch
Project forDrents Museum